Geschichte

Die Geschichte der Karlsschützen-Gilde

Die Karlsschützen-Gilde vor 1198 Aachen e.V. ist ältester Verein Aachens und ältester Verein der Bundesrepublik.
In 1999 konnten wir unser 1 .200jähriges Jubiläum, aus der Zeit seit Kaiser Karl bis heute, in Dom und Rathaus feiern.
Was tut sich in einem solch ehrwürdigen Verein? Die Gilde umfasst heute eine Vereinigung von ca. 300 Mitgliedern in mehreren Abteilungen. Auf traditionellem Gebiet gibt es zahlreiche Termine. Zum festen Bestandteil der Jahresplanung zählen u.a.: Das Königs- und Patronatsfest, das Karlsfest Ende Januar. Ein weiterer Höhepunkt des Jahres ist das Königs-, Prinzenvogel- und Scheibenkönigsschießen, zur Ermittlung der neuen Majestäten der Gilde im August.
Dreht sich alles um die Tradition? Im Gegenteil. Der Sport ist voll integriert. „Schießen als Sport“. Die moderne Schießsportanlage ist gleichzeitig Leistungsstützpunkt für Sport-Schützen, Mitglieder und den Breitensport. Alle wichtigen olympischen Disziplinen im Schießsport werden hier trainiert und im Wettkampf geschossen.
Die Karlsschützen-Gilde ist Mitglied in folgenden Verbänden: Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften – im Deutschen Schützenbund – im Rheinischen Schützenbund (als Mitbegründer) – im Landes- und Stadtsportbund.
Überhaupt gehört zum Gildeleben Kontakte zu pflegen mit den Mitgliedern und deren Familien, Freunden und Bekannten und zu anderen Vereinen. Besuche auf Gegenseitigkeit erfolgen. Jedoch nicht nur in der Bundesrepublik, sondern auch mit Clubs in Belgien und in den Niederlanden.
„Die Gilde macht es sich zur Aufgabe, echten Schützengeist und Schießsport zu pflegen, gute Kameradschaft und Geselligkeit zu üben und sich für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung zu stellen. Die Karlsschützen-Gilde ist politisch und konfessionell neutral. Sie pflegt den Schießsport in Gewehr, Pistole, Armbrust und Wurfscheibe.“
Alles in Ordnung, und alles normal bei diesem ältesten deutschen Schützenverein? Nun, dann lesen Sie bitte weiter!

Kurzchronik der Karlsschützen-Gilde

 

Sport und Jugendarbeit

Alle Schießsport-Disziplinen werden mit äußerster Konzentration ausgeübt.
„Schießen als Sport“. Für uns sind Gewehre „Sportgeräte“. Das Sportschießen wird als Einzelwertung und Mannschaftswertung durchgeführt. Neben der Vereinsmeisterschaft nehmer wir an allen weiterführenden Meisterschaften teil (Kreis-, Bezirks-, Landes- und Deutschen Meisterschaft). Wir nehmen an den Ligawettkämpfen von der Kreis- bis zur Rheinlandebene teil.
Unsere Jugendarbeit wird unterstützt durch Freizeitspiele. Hier stehen geschulte Jugendbetreuer zur Verfügung. Jugendabteilung für Mädchen und Jungen ab 12 Jahren (mit Ausnahmegenehmigung ab 10 Jahre). Das Sportschießen wird ausgeübt von Frauen und Männern. Der Bogensport kann ohne gesetzliche Altersbegrenzung ausgeführt werden. Ein guter Beginn ist im Alter von ca. 9-10 Jahre möglich, jüngere Kinder nur mit Begleitung durch die Eltern.

Schießsportarten und Disziplinen

Luftgewehr, Armbrust und Luftpistole – 10 m Distanz Freihand und aufgelegt in einer Halle. Kleinkalibergewehr, Zimmerstutzen und freie Pistole cal. 22 – Distanz 50 m freihand und aufgelegt auf dem teiloffenen Schießstand.
Groß- und Kleinkaliber-Gewehr – Distanz 100 m – teiloffene Anlage als Kombi-Bahnen mit integrierter Pistole – Distanz 25 m bis cal. 32.
Seit 2009 wird außerdem das Bogenschießen angeboten. Die Karlsschützen-Gilde ist damit der dritte Verein im Aachener Stadtgebiet, der diese Schießdisziplin anbietet. Das Bogenschießen erfreut sich wachsender Beliebtheit. Geschossen werden kann am Schützenhaus die Meisterschaftsentfernungen WA im Freien nur in der Schülerklasse bis 40 m.
Zur Zeit ist es nicht möglich, dass die Jugend auf 60 m und die olympische Disziplin auf 70 m geschossen werden kann.
Für den nicht-olympischen Compound-Bogen steht eine Scheibe auf 50 m und für den Anfänger bzw. Breitensportbereich auf kürzere Distanzen kann auf bis zu 6 Scheiben geschossen werden.
Wir haben einen kleinen Fedbogenparcours rund um das Schützenhaus. Im Winter traninieren wir in einer kleinen Schulsport-Halle für 18 m auf bis zu 5 Scheiben, ca. 1 km vom Schützenhaus entfernt.

Auf der großen Schützenwiese ist ein Vogelhochstand für Kleinkalibergewehr zum Vogel-Schuss integriert, sowie eine große Grillhütte.
Dies Alles erfolgt auf eigenen Ständen mit angegliedertem großem Schützenhaus.
Der Breitensport wird auf allen Anlagen gepflegt.  Wurfscheibendisziplinen werden ebenfalls angeboten und betrieben. Die Trainingsstände sind allerdings nicht in Eilendorf.

Zu den Trainingsinformationen